ES LEBE DIE WEISSE MAGIE
 
  Ich stelle mich vor
  Meine Geschichten, Lyric, Gedanken
  Meine Wahrsager- Runen
  Meine Kunstarbeiten, Mallerei, Serviettentechnik und mehr
  Mandragora Mittelalterstammtisch
  Begriffe in der Hexerei und Magie
  Wichtige Feste für Hexen und Magier
  => Weiter Feste, Gottheiten
  Galerie
  Meine Heilligtümer der Magie und Hexerei
  Gästebuch
  Termine
  Impressum
  Kinderschminken und Kinderbastelei
  Toplists
  Wahrsagen
  Freunde, Partner
  Traumdeutung
  Kaffeesatz lesen, Kaffeedomantie
Weiter Feste, Gottheiten
"
Die 12 Raunnächte

25.12- 05.01

Die 12 Raunnächte liegen zwischen Wintersonnenwende und dem Dreikönigstag und symbolisieren das gesamte Jahr.
Sie werden auch Weihnächte oder Mutternächte genannt (modraneth). Nach altgermanischem Glauben ritt Odin mit einem Heer verstorbener Geister durch die Lüfte. Auch alte Muttergottheit Percht oder Frau Berchta streift in dieser Zeit mit einer Schar von Totenseelen durch die Lande. Aus diesem Anlass werden Haus und Hof zum Schutz vor bösen Geistern ausgeraeuchert.


Fest der Demeter

28. Februar, 17. September, 28. September, 11. Oktober, 7. Dezember,

DU
HAST DIE
QUAL DER WAHL:::::::

Ihr Name setzt sich aus gr. "de" = Delta, Dreieck und „meter" = Mutter zusammen. Demeter ist die griechische Göttin des Getreides, der Landwirtschaft und des Wachstums. Der „ Mutter Erde" zu Ehren wurden bei den alten Griechen Festspiele abgehalten. Dabei stellten sie die verschiedenen Arbeiten in der Landwirtschaft dar: Pflügen, Säen, das Ernten.


Fest der Mondgöttin

31. März

Der Mond spielt in den Bräuchen der Hexen und Magier eine große Rolle Luna (lat. = Mond) ist die römische. Göttin des Mondes.
In anderen Kulturen der Welt gibt es folgende Mondgöttinnen
Ägypter:
Isis und Hathor
Phönizier:
Astarte
Babylonier:
Ischtar
Griechen:
Selene, Artemis und Hekate
Römer:
Luna und Diana


Tag der Erde

22. April

Dieser Tag wurde eingerichtet, um das Bewusstsein mehr auf unseren Planeten Erde mit seinem vielen Wundern der Natur zu lenken. Daher feiern Hexen und Magier den Tag der Erde in aller Welt und vollführen entsprechende Heilungsrituale für Mutter Erde. Der TOWAKATSCHI- TANZ ist für diesen Tag besonders geeignet als Huldigung. An diesem Tag sind auch Meditationen über die Erde oder Weltelemente sehr gut geprägt und voller Energie!


Fest der Göttin Fortuna

24. Juni

Fortuna ist die römische Schicksals- und
Glücksgöttin, auch Göttin des Zufalls
genant (in der griechischen. Mythologie entspricht ihr die Göttin Tyche).
Manchen verhilft sie zu Glück und Reichtum, anderen bringt sie Armut und
Elend. Da sie sehr launisch ist, muss man sie stets gnädig stimmen und ihr
Opfer bringen. Grüne oder orangene Kerze


Fest der Hekate

Von 16 auf 17. November auch 16. Februar

Hekate ist die griechische. „große Göttin" der Hexen und der Magier, der Wegkreuzungen und der Verwandlung. Ihr Name heißt so viel wie,: „Einfluss aus der Ferne". Als Mondgöttin beeinflusst sie wie der Mond aus der Ferne Menschen und der Erde. Mit ihren drei Köpfen (Pferd, Löwe, und der Hund) ist sie überdies allwissend und allsehend. Die Unterwelt war ihr Reich, weshalb sie als
heute waren schon 57 Besucherhier!
 
  Wer der Quelle nahe ist, den erschüttert nichts,
denn sodann ist er in Frieden mit sich und dem ganzen Universum.
Sodann erkennt er das Licht in Liebe und wird Leben fortan
in einer lichteren Matrix,
der Nächsten die da ewiglich ist in der 5. Dimension.
Der Quelle,Gottes Licht im Paradiese,immer näher!
Samiria aus Triton
 
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=